Wo ist Carlos Montúfar?

Wie geht ein Romancier mit Historie und Erfindung um? Hat der Roman als Gattung eine Zukunft? Welche Werke würde man auf eine einsame Insel mitnehmen? Und ist Der Herr der Ringe große Literatur? Mit eigenen und fremden Büchern beschäftigt sich Daniel Kehlmann in diesen Essays, mit Autoren aus Europa und Amerika, mit dem Handwerk des Schreibens und dem
Abenteuer des Lesens.

Daniel Kehlmann schreibt über Kafka, Celine, Helmut Krausser, Updike, Voltaire, Hamsun, von Humboldt und gibt uns damit einen Einblick in seine Schreibwerkstatt und die anderer wich-tiger und bedeutender Schriftsteller, die ihn geprägt oder fasziniert haben. Mit seinen unterhalt-samen Essays, so besonders dem im SPIEGEL erschienen Essay über "Die Simpsons" einer amerikanischen Fernsehfamilie, tritt er mit dem Hörer geradezu in Gedankenaustausch.

Dass Daniel Kehlmann vorlesen kann, hat er nicht zuletzt in Berlin bewiesen, als er mit Ulrich Matthes auf der Bühne des Deutschen Theaters vor ausverkauftem Haus das Publikum begeisterte.

Wo ist Carlos Montúfar?
Audio-CD
Gesamtlaufzeit ca. 160 Min. (2 Cds)
€ 14,99
ISBN 978-3-8291-1763-0
www.dg-literatur.de

Hörprobe

Pressestimmen

Weitere Ausgaben:

Taschenbuch (Rowohlt)